HOME | AUTHORS | CATALOGUES | CONTACT
 
 
 
 
The Hidden Order (De verborgen ordening)
Alfred van Cleef, 2010
400 pages, 118.000 words
............................................
 
Download the factsheet
Download the reviews Review in Die Welt
Sample translation
............................................
 
For more information, contact molegraaf@cossee.com
 
 
The Hidden Order, A Journey of Exploration Along the Prime Meridian |
De verborgen ordening
, Een ontdekkingsreis langs de nulmeridiaan
Alfred van Cleef

‘There was no way back, I was a middle-aged man with a backpack and an invisible line to hold on to.’

The Hidden Order is a fascinating account of Alfred van Cleef’s travels along the Prime Meridian (zero degrees longitude), the invisible line connecting the North Pole with the South Pole which billions of people use every day to determine time or location. Alfred van Cleef wanted to follow the Prime Meridian over land. On a cloudy summer’s day he sets off on his own from Tunstall, England, and using a GPS device to guide him, eventually reaches the port of Tema in Ghana.

Using all types of vehicles, van Cleef encounters a rich variety of terrain: mountains, rivers and deserts, as well as cemeteries and industrial areas. Along the way he meets bandits and Al-Qaeda cells, mushroom hunters, entrepreneurs, nomads, mayors, rainmakers, kings and fetish priests. Exploring cultures and places, he weaves together different worlds – worlds that are linked to the hidden order that always provides man with a location in time and space.

Van Cleef’s intrepid journey is intertwined with the history of the Greenwich Meridian and its geographical and philosophical meaning, which is also the story of how we calculate time and date. Above all, The Hidden Order is a penetrating, thrilling and funny account of an extraordinary voyage through 21st century Europe and Africa: an open world along an invisible line.

Praise for The Hidden Order:

"Gerade das macht den Reiz von Alfred van Cleefs Buch aus, dass es ihn an Orte verschlägt, für deren Besuch es eigentlich keinen Anlass gibt, dass er Menschen trifft, denen normalerweise niemand zuhört, und dass er auf diese Weise Dinge erlebt, die in ihrer ungeheuerlichen Alltäglichkeit spektakulär sind." - Süddeutsche Zeitung

"Sehr spannend, sehr faszinierend." - Deutschlandradio Kultur

„Gerade die Unaufgeregtheit des Autors entfaltet schnell einen faszinierenden Sog, der sogar die Öde mitunter weltbewegend erscheinen lässt.“ - Die Zeit

"Van Cleefs kluge Mischung aus Erzählung, Reisebericht und wissenschaftlicher Rückschau ermöglicht es, die Realisierung dieses Ursprungsprojekts der Globalisierung ebenso nachzuvollziehen wie seine höchst privaten Erlebnisse auf der Reise entlang des Nullmeridians." - Universum Magazin September 2012

"Durch eine Neugier auch auf das Kuriose, scheinbar Unattraktive und schwer Erreichbare und seinen Sinn für Absurdes kommt er mit den unterschiedlichsten Menschen ins Gespräch: mit Gangstern, Regenmachern, Pilzsuchern, Nomaden, Königen und Fetischpriestern." - Main-Post

Praise for Alfred van Cleef:

'The Lost Island is a moving story, funny and endearing at times, immensely sad and disturbing at others' - The Economist

'Van Cleef’s descriptions of the island are clever, but the real fun is the subtle ways in which he uses his dry sense of humor to lampoon French bureaucrats'
- Publishers Weekly

'As sere and scoured as its locale, hard-fought and cleansing for author and reader alike, making for a companionable excursion into forlornness'
- Kirkus Reviews

 
 
Mare Verlag (Germany)
Die verborgene Ordnung

Eine Antwort auf die Fragen »Wo bin ich?« und »Wie spät ist es?« zu finden, kann als ältester Erkenntniswunsch des Menschen gelten - immerhin beschäftigten sich schon die Babylonier und die alten Ägypter mit Navigation und Zeitmessung. Auch Alfred van Cleef ist seit Kindheitstagen fasziniert von Ordnungen und Einteilungen aller Art und von der »Psychologie der Geografie«. Früh entdeckte er - gewissermaßen als Inbegriff des menschlichen Verlangens nach Ordnung - den Nullmeridian für sich; denn anders als der Äquator, der die Mitte zwischen Nord- und Südpol bildet, wurde dieser »nullte« Längengrad von Menschen willkürlich festgelegt. Auf ihm basiert nicht nur die geografische Ortsbestimmung mittels Koordinaten, sondern auch das Zeitzonensystem. Und so macht sich van Cleef auf zu einer rund 4800 Kilometer und fünf Monate langen Reise entlang dieser unsichtbaren Linie, die ihn durch acht Länder führt, vom verregneten Tunstall in Yorkshire/England bis in die Hafenstadt Tema an der Küste Ghanas.

Click here for more information

 
 
Other titles by Alfred van Cleef:
   
- The Hidden Order
- The Lost World
 
 
 
Rights sold to:
   
- Germany (Mare)
 
 
 
Awarded with:
   
- The ITB Book Award 2013 for Extraordinary Travel Books
- Best Travel Story 2010 by the Dutch Travel Bookstores
 
 
 
Longlisted for:
   
- the Austrian Scientific Book of the Year 2012 (Natural Sciences and Technics)
 
 
 
Contact:
 
Cossee Publishers
Kerkstraat 361
1017 HW Amsterdam

www.cossee.com
molegraaf@cossee.com

tel: +31 (0)20 - 528 99 11
fax: +31 (0)20 - 528 99 12
 
 
 
copyright (c) 2016 Cossee Publishers NL | www.cossee.com